Creatent - Kreativer Content
 

Dr. Regina Urbach

Dankwartstr. 6
D-67551 Worms

anfrage@creatent.de
Telefon: 0 62 41-30 43 74
UStId: DE258861357


 

Autorin Stadtporträt Worms

http://www.gmeiner-verlag.de/programm/titel/1497-worms-portraet-einer-stadt.html


 

AGB Creatent Urbach


Die Website von Creatent Urbach enthält Links zu anderen Websites. Creatent Urbach ist für den Inhalt dieser anderen Websites nicht verantwortlich und distanziert sich ausdrücklich davon.
 


Allgemeines
 

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle Verträge über Text-, Foto- und Webdesign-Leistungen zwischen dem Unternehmen Creatent Urbach (im folgenden ‚Auftragnehmer‘ genannt) und dem Auftraggeber ausschließlich. Die hier aufgeführten AGB des Auftragnehmers gelten durch Auftragserteilung an den Auftragnehmer oder durch die Annahme der Lieferung des Auftragnehmers als anerkannt. Dies gilt auch dann, wenn der Auftraggeber Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) verwendet, die von den hier aufgeführten AGB des Auftragnehmers abweichen oder ihnen entgegenstehen.
Die hier aufgeführten Bedingungen gelten auch, wenn der Auftragnehmer in Kenntnis abweichender oder entgegenstehender Bedingungen des Auftraggebers den Auftrag vorbehaltlos ausführt. Abweichungen von den hier aufgeführten Bedingungen sind nur dann gültig, wenn ihnen der Auftragnehmer ausdrücklich schriftlich zustimmt.

 

Angebot


Preisangebote des Auftragnehmers behalten 30 Tage Gültigkeit ab Datum des Angebots, es sei denn, dass ausdrücklich eine andere Regelung getroffen wird. Der Auftragnehmer behält sich das Recht vor, jeder Zeit von seinem Angebot zurück zu treten, sofern keine schriftliche Auftragsbestätigung seitens des Auftraggebers vorliegt.

 

Zustandekommen des Vertrages


Ein Vertrag zwischen Auftragnehmer und Auftraggeber kommt zustande, wenn der Auftraggeber dem Auftragnehmer nach Erstellung eines Kostenvoranschlags (schriftlich oder per E-Mail) den Auftrag zur Textbearbeitung erteilt – schriftlich oder per E-Mail. Im Falle der Vereinbarung einer zu leistenden Anzahlung kommt der Vertrag erst nach Zahlungseingang zustande.
Jeder Vertrag basiert auf den vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen, die vom Auftraggeber mit der Auftragserteilung für die Gesamtdauer der Geschäftsbeziehungen anerkannt werden.

 

Auftragsabwicklung


Redaktionelle Arbeiten werden in einem Textverarbeitungsprogramm (Word) durchgeführt Die Erstellung von Texten nach Vorgaben des Auftraggebers erfolgt nach bestem Wissen und Gewissen und beinhaltet maximal zwei Überarbeitungen inklusive einer Orthografie-Korrektur. Diese erfolgt nach den aktuellen Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung (Duden Online-Korrektor), sofern keine anderen Absprachen getroffen werden.

 

Urheberrecht


Jeder dem Auftragnehmer erteilte Auftrag zur Texterstellung einschließlich der Erstellung illustrierender Fotografien ist ein Urheberwerkvertrag, der auf die Einräumung von Nutzungsrechten an Werkleistungen gerichtet ist. Der Auftragnehmer überträgt dem Auftraggeber ein einmaliges Nutzungsrecht der erstellten Texte und Fotografien für die vertraglich vereinbarten Werbeformen und Medien. Die Nutzungsrechte gehen erst nach vollständiger Zahlung der Vergütung durch den Auftraggeber auf diesen über. Ein über den vertraglich festgeschriebenen Rahmen hinausgehender Einsatz der durch den Auftragnehmer erstellten Texte und Fotos sowie ihre Verwendung in anderen als den im Kontrakt mit dem Auftragnehmer fixierten Kontexten bedarf einer separaten schriftlichen Vereinbarung. Auch die Weitergabe der Nutzungsrechte an Dritte bedarf der schriftlichen Vereinbarung.

 

Zahlung
 

Der Auftragnehmer versendet zum Monatsende oder nach Erfüllung des Textauftrages per Post oder E-Mail (PDF) eine Rechnung an den Auftraggeber. Diese ist innerhalb von fünfzehn Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzüge zu begleichen.
Erstreckt sich der Auftrag über längere Zeit oder erfordert er vom Auftragnehmer hohe finanzielle Vorleistungen, sind angemessene Abschlagszahlungen zu leisten, und zwar die Hälfte der Gesamtvergütung bei Auftragserteilung und die Hälfte nach Fertigstellung und Ablieferung. Diese Anzahlungen bedürfen der schriftlichen Vereinbarung.

 

Spesen und Nebenkosten
 

Auslagen für technische Nebenkosten, Reisekosten und Spesen für Reisen, die im Zusammenhang mit dem Auftrag zu unternehmen und mit dem Auftraggeber abgesprochen sind, sind vom Auftraggeber zu erstatten.

Mitwirkungspflicht des Auftraggebers.
Der Auftraggeber hat alle zur Erbringung der gewünschten Leistung erforderlichen sachdienlichen Informationen, Dokumente, Basismaterialien, Zugangsdaten, Passwörter sowie Kontakte bereitzustellen.

 

Lieferfristen


Der Auftragnehmer verpflichtet sich, die in Auftrag gegebene Leistung im Rahmen seiner Kapazitätsgrenzen so schnell als möglich auszuführen. Ein fixer Liefertermin für das bearbeitete Textkorpus oder den kreierten Text bedarf der ausdrücklichen schriftlichen oder mündlichen Vereinbarung.
Eine vereinbarte Lieferfrist verlängert sich angemessen, wenn der Auftraggeber die für die Leistungserbringung notwendigen Basismaterialien nicht rechtzeitig beibringt. Die Lieferfrist muss dann nicht eingehalten werden, wenn der Auftraggeber seinen vereinbarten Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommt. In diesem Fall ist der Auftragnehmer berechtigt, die Arbeit an dem entsprechenden Auftrag so lange zu unterbrechen, bis der Auftraggeber diese Verpflichtungen vertragsgemäß erfüllt.
Der Auftragnehmer verpflichtet sich dazu, den Auftraggeber umgehend zu informieren, sobald sich absehen lässt, dass ein vertraglich vereinbarter Lieferungstermin nicht einzuhalten ist. Ein Anspruch auf Schadenersatz wegen Nichteinhaltens der Lieferungsfrist besteht gegenüber dem Auftragnehmer nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.


Übermittlung von Dokumenten, Texten und digitalem Bildmaterial


Der Auftragnehmer übernimmt keine Garantie für eine erfolgreiche Übersendung der bearbeiteten oder erstellten Dokumente, Texte und Fotos – per E-Mail, Post oder Fax – und kann im Falle des Misserfolges der Übermittlung für etwaige entstandene Schäden, etwa durch Computerviren, keine Haftung übernehmen. Der Auftragnehmer hat seine Verpflichtungen vielmehr mit der Übergabe der fertiggestellten Texte in den jeweils vereinbarten Versandweg erfüllt.

 

Copyright


Die Besitzerin behält sich alle Rechte an sämtlichen Inhalten und Bildern auf http://www.creatent.de vor und übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Inhalte dieser Internetpräsenz. Alle Fotos sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Genehmigung, privat oder kommerziell in veränderter oder unveränderter Form genutzt werden.  Copyright 2007-2010 by Regina Urbach, Creatent Urbach - Alle Rechte vorbehalten.
 

Haftung
 

Allgemeines


Die Haftung des Auftragnehmers ist grundsätzlich auf das vereinbarte Honorar für den betreffenden Auftrag beschränkt, sofern der Schaden nicht durch Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit entstanden ist. Der Auftragnehmer haftet für mittelbare Schäden wie Schäden durch entgangenen Gewinn, welche durch eine fehler- oder mangelhafte Textleistung entstehen, ebenfalls nur im Falle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.

 

Höhere Gewalt


Als höhere Gewalt gilt das Eintreten unvorhersehbarer Ereignisse, die eine Erledigung des Auftrags entscheidend beeinträchtigen. Fälle höherer Gewalt entbinden den Auftragnehmer von jeglicher Haftung für die Wahrung vereinbarter Fristen oder die Einhaltung fixer Termine.
Tritt ein Fall höherer Gewalt ein, so hat der Auftragnehmer den Auftraggeber unverzüglich zu benachrichtigen. Höhere Gewalt berechtigt sowohl Auftragnehmer als Auftraggeber zum Vertragsrücktritt. Der Auftraggeber hat dem Auftragnehmer jedoch angemessenen Ersatz für bereits erbrachte Leistungen zu gewähren.

 

Haftung für Mängel (Gewährleistung)


Der Auftragnehmer sowie die eventuell von ihm beauftragten unabhängigen Korrektoren verpflichten sich, den Text einer so sorgfältigen Überprüfung zu unterziehen, dass er nach dem Korrekturvorgang möglichst keine Fehler mehr aufweist.
Für Aufträge, die im Namen und auf Rechnung des Auftraggebers an Dritte erteilt werden, übernimmt der Auftragnehmer gegenüber dem Auftraggeber keinerlei Haftung oder Gewährleistung. Der Auftragnehmer tritt in diesen Fällen lediglich als Vermittler auf.
Der Auftragnehmer haftet nur bei nachweislichem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, insgesamt jedoch maximal bis zur Höhe des vereinbarten Honorars. Die Haftung für Mangelfolgeschäden wird ausgeschlossen.
Der Auftragnehmer haftet nicht für Fehler oder Verzögerungen, die vom Kunden durch falsche, unleserliche, unvollständige oder nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellte Unterlagen verursacht werden.
Das Risiko einer eventuellen rechtlichen Unzulässigkeit vom Auftragnehmer erstellter werblicher Texte trägt der Auftraggeber.

 

Datenschutz


Alle dem Auftragnehmer übermittelten Daten werden vertraulich und diskret behandelt.

 

Schlussbestimmungen
 

Sämtliche an diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmenden Änderungen und Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Sind oder werden Teile dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam, so wird die Wirksamkeit der übrigen Teile davon nicht berührt (§ 306 BGB).

Der Gerichtsstand ist Worms.
Stand: September 2009



Agentur & IT-Service: satware AG

 

 
Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Fotos teilweise von www.stockxpert.com